Evangelische
Landesarbeitsgemeinschaft
Offene Türen NRW
VIELE GESICHTER
VIELE SEITEN

Aktuelles

30.11.2022

Fortbildung: „Herr, wohin sollen…“

„Herr, Wohin sollen wir gehen?“ Joh. 6, 6-8

Von Dienstag 14.2.23 ab 11.00 Uhr  bis Mittwoch 15.2.2023 um 17.00 Uhr in Wuppertal, Tagungsstätte Bundeshöhe des CVJM´s  Kosten: 99,- Euro

In unserem Dienst an den Kindern und Jugendlichen investieren wir viel Kraft und Zeit. Oft bemühen wir uns über unsere eigenen Reserven hinweg, zum Wohl der uns anvertrauten. Was aber wenn die eigene Kraft nicht mehr reicht? Wie füllen wir dann unsere Leistungsreserven wieder auf, wenn sie offensichtlich zur Neige gehen und weder die kurze Pause noch der lange Urlaub wirklich helfen? Gemeinsam wollen wir nach dem lebendigen, schönen ermutigenden suchen und uns für den Alltag stärken lassen.

Zur Anmeldung hier:

08.12.2022

Forderungen zur Umsetzung des Rechtsanspruches auf Ganztagsförderung

„Kinder, Jugendliche und Erwachsene lernen ein Leben lang. Die Schule ist nur einer von vielen Bildungsakteuren auf dieser Zeitachse.“ 1 Das Handlungsfeld Ganztagsförderung wurde strukturell der Jugendhilfe zugeordnet, obgleich die Verzahnung zur Schule obligatorisch ist. Die Ev. Jugend begrüßt diese Entscheidung, weil sie anerkennt, dass ganzheitliche Bildung nicht allein durch das Handlungsfeld Schule realisiert werden kann und sollte. Aus Sicht der Evangelischen Jugend ist die derzeitige Umsetzung der Ganztagsbetreuung im Rahmen freiwilliger Angebote defizitär. Geltende Standards und Qualitätsansprüche, bspw. zur Partizipation von Kindern und Jugendlichen bei der Auswahl, Entwicklung und Durchführung von Angeboten, die Begleitung durch qualifizierte Fachkräfte oder die Nutzung außerschulischer Lernorte werden nur teilweise genutzt. Der Rechtsanspruch auf Ganztagsförderung soll ab 2026 in der Klasse 1 eingeführt werden und sukzessiv um eine Klasse erhöht werden bis 2029 die Jahrgangsstufen 1-4 erfasst sind. Deshalb muss diese Legislatur genutzt werden, um die Ganztagsförderung konzeptionell, strukturell, räumlich, personell und finanziell so auszustatten, dass ein hochwertiges Bildungsangebot bereitgestellt werden kann. Für eine gelingende Kooperation zwischen Jugend(verbands)arbeit und Schule haben wir Handlungsempfehlungen erstellt, die wir als Grundlage einer Zusammenarbeit begreifen.

Hier die Handlungsempfehlungen der ELAGOT-NRW zur Umsetzung des Rechtsanspruches auf Ganztagsförderung

07.12.2022

Fachtag zur Fachkräftegewinnung in der (Offenen) Jugendarbeit

Die AGOT-NRW und das LWL bieten folgenden Fachtag an.

Sehr geehrte Damen und Herren!, Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Fachkräfte für die Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe zu finden wird in Zeiten des Fachkräftemangels schwieriger. Gilt dies für die (Offene) Kinder- und Jugendarbeit besonders, da sie in Konkurrenz zu anderen Arbeitsfeldern der sozialen Arbeit unattraktiver erscheint aufgrund der Arbeitszeiten und Bezahlung? Aber ist die Kinder- und Jugendarbeit nicht besonders interessant, vielseitig und abwechslungsreich? Was ist jungen Fachkräften heutzutage wichtig in Bezug auf ihren Arbeitsplatz? Träger gehen unterschiedliche Wege, um der Herausforderung des Fachkräftemangels zu begegnen. Unter-stützt durch Impulse der fachkundigen Referentin Anne Engelshowe werden wir bei dem Fachtag verschiedene Bausteine kennenlernen, diskutieren und weiterentwickeln. Im Rahmen des Fachtags bieten wir folgenden Themen zu Information, Austausch und Weiterentwicklung:

  • Einblicke in Berufs- und Lebenswünsche jüngerer Generationen,
  • Hinweise für eine zeitgemäße Präsentation des Arbeitsfeldes (Offene) Jugendarbeit und Ansprache möglicher Fachkräfte
  • Sensibilisierung für Aktivitäten der Personalgewinnung als regelmäßige Aufgabe von Trägern und Lei-tungskräften
  • Ideengewinnung und Transfermöglichkeiten unter-schiedlicher Bausteine der Personalgewinnung für das eigene Arbeitsfeld
  • Diskussion und Austausch zu (realistischen) Perspektiven im Arbeitsfeld

weitere Informationen siehe: Flyer Einladung Fachtag Fachkräftegewinnung 2023

25.11.2022

Neu im ELAGOT-NRW Vorstand

Hallo Alle!

Ich bin Isa Dvorak und wurde am 23. November 2022 von den rheinischen Vertreter*innen in den Vorstand der ELAGOT gewählt. In der Offenen Kinder- und Jugendarbeit bin ich seit 2010 tätig. Zunächst im westfälischen Dortmund, seit acht Jahren im rheinischen Duisburg. Mir ist es ein großes Anliegen in der Arbeit für die ELAGOT immer die Sicht der und auf die Kids zu behalten und dabei die Bedürfnisse von uns als Fachkräften in diesem Arbeitsfeld einzubringen. In meinem ersten Jahr als Gast konnte ich wahrnehmen, dass ich damit bei der ELAGOT genau richtig bin. Es freut mich, dass ich als zertifizierte Sexualpädagogin diesen Schwerpunkt gut in meine Tätigkeit für die ELAGOT einbringen kann.

25.12.2022

#LGBTQ in der OKJA – Querre OKJA: geschlossenener Schutzraum vs. Offener Treff für alle

Am 23.11.2022 fand die Trägervollversammlung der ELAGOT-NRW mit dem Schwerpunktthema:“#LGBTQ in der OKJA – Querre OKJA: geschlossenener Schutzraum vs. Offener Treff für alle“ statt. Zu der Einheit und dem Austausch ist ein Padlet mit weiterführenden Informationen und Methodenhinweisen entstanden.

Klickt doch gern mal rein – hier geht es zum Padlet:

https://juenger-westfalen.padlet.org/janinagruss/queere_okja

 

Für weitere Informationen seht Janina Gruß, Referentin der Projektstelle sexuelle Bildung, zur Verfügung

 

Kontakt Janina Gruß:
Mail: Janina.gruss@afj-ekvw.de
Tel: 02304/ 755 187

21.11.2022

Vorstellung Kristina Leimbach Goerlt

Hallo zusammen,

mein Name ist Kristina Leimbach-Goerlt, seit dem 1. Oktober bin ich die neue Referentin für Offene Kinder- und Jugendarbeit der ELAGOT im Rheinland. Ich freue mich sehr Angela Wüsthofs Nachfolge antreten zu dürfen und werde mein Bestes tun, ihr angemessen nachzufolgen.

Kurz etwas zu mir: Ich lebe mit drei Kindern, zwei Hunden, zwei Schildkröten und einem Mann im schönen Dormagen-Zons. Vor über 20 Jahren, während meines Diplom Pädagogik Studiums in Marburg, kam ich zum ersten Mal mit der Offenen Arbeit in Kontakt. Dort habe ich in einem Jugendzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde als Honorarkraft gearbeitet und das Arbeitsfeld kennen und lieben gelernt. Meine erste feste Stelle nach dem Studium bei der Diakonie Rhein-Kreis Neuss, führte mich zum einen ins Rheinland und zum anderen in eine neu eröffnete Kinder- und Jugendeinrichtung der Offenen Arbeit. Als Teil eines frisch zusammengestellten Teams, durfte ich die Einrichtung mit aufbauen und ganz viele Ideen einbringen. Nach einer Babypause ging ich für 11 Jahre als Jugendleiterin in eine Gemeinde, um im letzten Jahr im Rahmen einer Projektstelle zurück zur Offenen Einrichtung der Diakonie zu kommen.

Die offene Arbeit liegt mir sehr am Herzen und ich freue mich, dass ich mich für diese nun weiterhin mit der ELAGOT einsetzen darf.

23.01.2023

Rundmail

Rundmail Nr. 2023-1 vom 23.01.23

Liebe Engagierte in der Jugendarbeit,

heute erhaltet ihr die neue Rundmail aus der AEJ-NRW Geschäftsstelle – wieder voll mit Informationen, die in den letzten Wochen hier eingetroffen sind und die wir euch gerne weiterleiten möchten.

(Redaktionsschluss: 19. Januar 2023)

27.09.2022

Kinder- und Jugendarbeit in Zeiten von Energieknappheit – mit Positionierungspapier G5

Liebe Engagierte in der Jugendarbeit,

Preissteigerungen sind derzeit in aller Munde. Daher haben wir einige Informationen und Empfehlungen für euch zusammengestellt. Wie dramatisch die Entwicklung am Ende ist, lässt sich jetzt kaum sagen. Wir ahnen aber, dass wir die kommenden drei, vier Jahre mit hohen Energiepreisen und einer entsprechenden Inflation zu tun haben werden. Gleichzeitig sind die öffentlichen Haushalte von Bund und Land durch die Corona- und Flutkatastrophe und die jüngsten Entlastungspakete erschöpft.

09.07.2022

AGJ Transfer Talks : Kinder und Jugendhilfe nach Corona

Mit dem Projekt „Transfer-Talks“ verbindet die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ Wissenschaft und Praxis. Im Rahmen einer Podcast- und Veranstaltungsreihe werden neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche vorgestellt und diskutiert.

08.07.2022

Forschungsprojekt: Neustart der OKJA in NRW in der Corona Zeit

Die Universität Hamburg hat alle Ergebnisse des umfangreichen Forschungsprojekts veröffentlicht. (Hrsg: Prof. Dr.Ulrich Deinet, Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker)

04.06.2022

Offene Kinder- und Jugendarbeit in Corona-Zeiten aus Sicht von Fachkräften

Gunda Voigts und Thurid Blom (HAW Hamburg)  haben eine empirische Studie veröffentlicht. Thema der Studie: Offene Kinder- und Jugendarbeit in Corona-Zeiten aus Sicht von Fachkräften.

01.06.2022

Lernen ist Erlebnissache

Lernen ist Erlebnissache“ lautet der Titel der gerade gestarteten AGOTNRW
Bildungskampagne.

 

13.05.2022

11. Kinder- und Jugendbericht der Landesregierung NRW

Schwerpunktmäßig befasst sich dieser Bericht mit den Schwerpunkten der Kinder- und Jugendpolitik in der 17. Wahlperiode.

23.03.2022

FRIEDEN ist nicht alles, aber ohne FRIEDEN ist alles nichts

Liebe Engagierte in der Jugendarbeit,

Vier Wochen ist es her, dass der Überfall auf die Ukraine begonnen hat. Seitdem herrscht Krieg. In Europa. Das war vor einigen Wochen noch unvorstellbar. Unser Eindruck ist, dass es eine große Welle der Hilfsbereitschaft in Deutschland gibt. Viele Spendensammlungen und private Rettungsaktionen machen das deutlich. Kleiderkammern werden aufgebaut. Es gibt Solidaritätsbekundungen, Demos, Aktionen. Dazu Gedenken, Andacht, Seelsorge, Beratung und Information.

23.03.2022

NRW Freizeitenevaluation 2022

In diesem Sommer ist es nach fünf Jahren wieder soweit: die landesweite Freizeitenevaluation steht an und damit diese erneut ein Erfolg wird, sind wir auf jede Unterstützung angewiesen um gemeinsam die Freizeitenarbeit stärken und zukunftsfähig machen!

08.03.2022

JuCo III“-Studie veröffentlicht

Der Forschungsverbund „Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit“ der Universitäten Frankfurt und Hildesheim hat im Dezember 2021 eine dritte JuCo Studie mit 6000 jungen Menschen durchgeführt. Jetzt wurden die Ergebnisse veröffentlicht.

TOP